Wandern auf Mallorca

Eine Wanderreise durch die Serra de Tramuntana auf Mallorca im Mai

2. Tag: Port D'Andratx · Pass Sa Gramola · Wanderung nach Sant Elm

Von Port D'Andratx über Pas Vermell nach Sant Elm

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir mit dem Kleinbus nach Port D'Andratx. Die Fahrt geht über die Schnellstrasse und so erreichen wir nach 50 Minuten den Ort. Auffällig sind die mehrsprachigen Werbeschilder in den Schaufenstern. Es gibt offentsichtlich eine grosse Anzahl von Deutschen, die sich für Festgeld und Raumausstattung interessieren. Direkt an der Uferpromenade liegt unsere Unterkunft für die nächsten zwei Nächte. Nachdem wir unser Gepäck untergebracht haben treffen wir uns abmarschbereit auf der Hotelverander zu unserer ersten Wanderung auf Mallorca.

MöweMöwe

Wir gehen am Fischerreihafen entlang. Die Netzte sind zum trocknen ausgerollt oder lagern als grosse Ballen einfach so auf dem Vorplatz. Damit uns unterwegs nicht der Hungerast befällt suchen wir den örtlichen Supermarkt auf. Deutsche Wochen sind gerade, aber es gibt auch noch spanische Artikel. Brot, Schinken und Obst ist meine Wahl für das Picknick. Als wir alle fertig sind tröpfelt es kurz, aber das war es dann auch schon wieder.

Wir queren Port D'Andratx, vorbei am kleinen Yachthafen und durch das Villenviertel Puig de S'Espart erreichen wir den nördlichen Ortsrand. Der Anstieg erfolgt durch bewaldetes Bauland, welches gerade erschlossen wird. Da der steile erodierte Abkürzungspfad auch von Mountainbikern genutzt wird folgen wir zu einem grossen Teil den weitläufigen Schleifen der breiten Geröllstrasse.

Nach gut einer halben Stunde haben wir das Bauland verlassen und erreichen den Col des Vent. Direkt an der Kuppe sind die Reste eines alten Kalkofen zu sehen. Heute ist er als Mülldeponie missbraucht. Wie jemand auf die Idee kommt, hier hoch zufahren um einen Kühlschrank zu entsorgen, ist mir rätselhaft.

Am Pas VermellAm Pas Vermell

Es geht nun weiter auf einer Schotterstrasse durch offenes Buschland. Leicht bergan streifen wir wenig später die Häuser vom Stadtteil Mont Port. In die andere Richtung eröffnet sich der Blick hinab zur Bucht Comellar de Cala d’Egos. Der Weg schängelt sich durch das hügelige Gelände. Einige Blumen erwecken unser Interesse. Wir passieren den Puig D'En Ric und steuern auf einen Sendemast zu. Dann markiert ein Steinmännchen einen unscheinbahren Pfad und nach ein paar Höhenmetern stehen wir an der Schlüsselstelle Pas Vermell.

Wir machen Pause und haben so genügend Zeit die wunderbare Aussicht auf Sant Elm und die Insel Dragonera zu geniessen. Als uns vom Wind kühl wird, setzen wir gut gestärkt unsere Wanderung fort. Nun geht es an einem roten Felsband entlang und dann ein ganzes Stück bergab.

Unten halten wir uns auf einem Fahrweg links und wandern anders als in vielen Beschreibungen in westlicher Richtung bis ans Meer. Wieder eröffnet sich der Blick auf die Bucht von Sant Elm und die Dracheninsel. Die Küste ist steil und wir haben noch rund 100 Höhenmeter zu überwinden bis wir auf Meereshöhe sind.

Strand von Sant ElmStrand von Sant Elm

Ein schmaler Pfad führt hinab in eine Senke. Ruckzuck sind wir unten und plötzlich fehlt einer. Schwund gleich am ersten Tag wollen wir nicht haben und so muss Carlos wieder hoch. Nach vielen Winken und Rufen kommen dann drei statt einem. Zusammen erreichen wir die zugebaute Bucht Cala es Conills. Die Wandern durch den westlichen Teil von Sant Elm bis wir die Bushaltestelle erreichen. Sie liegt direkt am langen einladenen Sandstrand. Während der eine Teil die Wassertemperatur prüft, prüft die der andere Teil die Biertemperatur.

Anzeige:
Karte
Profil
Port D'Andratx - Col des Vent: 0:40h
Col des Vent - Pas de Can Coves: 0:25h
Pas de Can Coves - Pas Vermell: 0:25h
Pas Vermell - Sant Elm: 1:30h
Seite zurück
nach oben
Seite  vor