Trekkingnahrung

Schlemmen ohne Schleppen - Outdoornahrung selbst gemacht

Rezepte für die Hauptmahlzeit ohne Pasta

Auch wenn ich Spaghetti gerne esse, jeden Tag wird es mir dann doch zu langweilig. Auch Kartoffeln, Reis und Hülsenfrüchte sind reich an komplexen Kohlenhydraten und bieten sich als Hauptbestandteil einer Trekkingmahlzeit an.

Kartoffelpüree oder Kartoffeln

Kartoffelpüree ist nahrhaft, hat ein geringes Gewicht und ist schnell und einfach zuzubereiten. Kartoffeln selber verwende ich selber selten, vor allem jedoch als Stücke in der Suppe.

Kartoffelpüree mit Sauerkraut und Kassler

Kartoffelpuree mit Sauerkraut und KasslerKartoffelpuree mit Sauerkraut und Kassler
  • Kartoffelpüree nach belieben [z.B. 42g Pulver, 144 kcal]
  • 25g Sauerkraut [250g frisch, 47 kcal]
  • 8 Stck getrocknete Ananasstückchen aus der Dose
  • 30g getrocknete Kassler, gewürfelt [100g frisch, 180 kcal]
  • Kümmel

Kartoffelpüree mit Grünkohl und Kassler

Kartoffelpüree mit Grünkohl und KasslerKartoffelpüree mit Grünkohl und Kassler
  • Kartoffelpüree nach belieben [z.B. 42g Pulver, 144 kcal]
  • 30g getrocknete Grünkohl [200g frisch, 100 kcal]
  • 30g getrocknete Kassler, gewürfelt [100g frisch, 180 kcal]
  • 1 El getrocknete Zwiebeln

Himmel und Erde

  • Kartoffelpüree nach belieben [z.B. 80g Pulver, 340 kcal]
  • 15g Apfelleder (Apfelmus getrocknet) [100g frisch, 54 kcal]
  • 1 El Fett / Butter für das Kartoffelpüree

Fischsuppe mit Kartoffeln, Lauch und Kabeljau

Eisiger Wind pfeift um das Zelt und das soll Sommer sein? Dies ist genau der richtige Zeitpunkt für eine herzhafte Fischsuppe.

  • 40g getrocknete Kartoffeln, in Stücken oder grob gerieben [200g frisch, 154 kcal]
  • 40g getrockneter Kabeljau [230g frisch, 172 kcal]
  • 1 EL getrocknetes Suppenrgrün
  • 1 EL getrocknetes Lauch
  • 1 TL Gemühsebrühe
  • 1 EL Butter/Öl

Reis

Reis mit Shrimps und GemüseReis mit Shrimps und Gemüse

Reis ist eine gute Basis für lecker schmeckende Gerichte. Da es den gedörrten Beilagen gut tut, ebenfalls gekocht zu werden, verwende ich Basmati Reis. In der Regel verwende ich 100 g Reis und koche ihn mit Gemüsebrühe und allen Beilagen für ca. 10 min. Da die gedörrten Bestandteile noch Wasser aufnehmen und ich nicht möchte das er anbrennt, verwende ich etwas mehr Wasser als gewöhnlich. Lieber eine Suppe als den Topf schrubben.

In Skandinavien gibt es von Uncle Ben's Snabbris, welcher vorgekocht und wieder getrocknet wurde und damit nur 3 min für die Zubereitung benötigt. In anderen Ländern gibt es vom gleichen Hersteller Express Reis, welcher ebenfalls vorgegart wurde, aber nicht getrocknet wurde. Damit enthält er viel unnötiges Wasser.

Reis mit Shimps, Thunfisch und Gemüse

  • 100g Basmati-Reis [350 kcal]
  • 15g getrocknete Shimps [65g frisch, 60 kcal]
  • 15g getrockneten Thunfisch
  • 20g getrochnetes Gemüse (z.B. Brokoli / Karotten / grünen Spargel) [Karotten 160 g frisch, 70 kcal]
  • 1 Tl Gemüsebrühe

Mandelreis mit Huhn

Mandelreis mit HuhnMandelreis mit Huhn
  • 100g Reis [350 kcal]
  • 20g Milchpulver
  • 1 EL getrocknete Frühlingszwiebeln
  • 40g getrochnetes Huhn, als Hack oder kleinen Stücken [140g frisch, 160 kcal]
  • 1 Tl Hühnerbrühe
  • 40g Mandeln (ganz oder gehackt) [260 kcal]

Alle Zustaten, ausser den Mandeln, zusammen mit dem Reis und ausreichend Wasser kochen bis der Reis gar ist. Anschliessen die Mandeln dazu geben.

Rote Linsen

Roten Linsen sind reich an Eiweiß (25 %) und Kohlenhydraten (50 %). Sie sind in rund 10 Minuten gar und bringen Abwechselung auf den Teller.

Rote Linsen mit Lamm und Karotten

Rote Linsen mit LammRote Linsen mit Lamm
  • 90g Rote Linsen [323 kcal]
  • 10g getrocknete Karotten [85g frisch, 34 kcal]
  • 5g getrocknete Champignons [100g frisch, 10 kcal]
  • 1 EL Petersilie
  • 30g getrochnetes Lamm, als Hack oder kleinen Stücken [100g frisch, 120 kcal]
  • 15g Jägersosse für150 ml

Alle Zutaten zusammen mit den roten Linsen kochen. Ausreichend Wasser zugegeben.

Cous Cous

Der bei uns in jedem Supermarkt erhältliche Cous-Cous aus Hartweizengrieß lässt sich einfach zubereiten und ist reich an Kohlenhydraten. Er wird mit der 1.5-fachen Menge Wasser zubereitet. Dieses am besten erhitzen und den Couscour hineinrühren. Anschliessend einige Minuten ziehen lassen, fertig. Grundsätzlich kann Couscous auch mit kalten Wasser zubereitet werden. Das ist vor allem dann nützlich, wenn der Kocher seinen Dienst versagt.

Cous-Cous mit Tomate

  • 100g Cous-Cous aus Hartweizen [350 kcal]
  • 20g getrocknete Tomaten [30 kcal]
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL getrocknete Zwiebel
  • 1 EL getrocknete Petersilie,
  • getrockneter Knoblauch, Peperoni, Salz und Pfeffer
  • 150ml Wasser
  • 1 EL Butter / Öl

Gemüsebrühe mit getrockneten Bestandteilen zusammen erhitzen, vomKocher nehmen, Cous Cous hinzufügen und mehrere Minuten quellen lassen.

Cous-Cous mit Huhn in Pfeffersosse

Cous-Cous mit Huhn in PfeffersosseCous-Cous mit Huhn in Pfeffersosse
  • 100g Cous-Cous aus Hartweizen [350 kcal]
  • 30g getrocknetes Hühnchen [115 kcal]
  • 21 EL getrocknete Tomaten
  • 150ml Pfeffersosse

Pfeffersosse mit Hühnchen und Tomaten in kalten Wasser einrühren und 30 Minuten einweichen lassen. Anschliessend zum Kochen bringen, vom Kocher nehmen, den Cous-Cous hinzufügen und den mehrere Minuten quellen lassen. Fertig.