Grosser Walserweg

Wanderung von Saas Fee durch die italienischen Regionen Piemont und Aostatal nach Zermatt

4. Tag: Alagna · Passo di Salati · Rifugio del Lys · Lago Gabiet · Gressoney La Trinité · Alpenzu Grande

Von Alagna nach Alpenzu Grande

Passo di Salati

Blick hinüber zum Testa GrigiaBlick hinüber zum Testa Grigia

Nach einem grandiosem Frühstück gehen wir den Tag so bequem an wir der gestrige endete, wir nehmen die Seilbahn hinauf zum Passo di Salati. An der Zwischenstation Pianalunga halten wir uns beim Umsteigen nicht lange auf. Rund 1800 Höhenmeter schaffen wir so in einer halben Stunde. Vom Monte Rosa Massiv ist nicht zu sehen und auch der Blick zurück endet in den Wolken unter uns.

Mächtig gebaut wird hier oben. An Baggern und Lastwagen vorbei geht es auch schon wieder abwärts Gressoney la Trinite im Lystal entgegen. Wir wandern auf einem breiten Fahrweg, immer das quitschen der Seilbahn neben oder über uns. Zumindest die Aussicht auf dieser Seite ist wolkenfrei.

Neben vielen Blumen am Wegesrand steht plötzlich ein Steinbock auf dem Fahrweg. Nach einer Schrecksekunde ist er hinter einem Hügel verschwunden und nicht wieder zu entdecken.

Rifugio del Lys und Gabietsee

Lago GabietLago Gabiet

In der Nähe des Rifugio del Lys verlassen wir den Fahrweg und wenden uns dem Gabietsee zu. Sein Quellgebiet gehört bereits zum Einzugsgebiet der Lys. Wir wandern am Seeufer entlang. An der Staumauer folgen wir alten Schienen, auf denen beim Bau zwischen 1919-1922 wohl Loren fuhren.

In der Nähe der Bergstation des Sessellifts Punta Jolanda beginnt der steile Teil des Abstiegs. Wieder quitschen die Rollen über uns. Dann endlich orientiert sich der Pfad nach links und wir haben unsere Ruhe.

Gressoney La Trinité

Gressoney La TrinitéGressoney La Trinité

Wir überqueren die Lys und sitzen wenig später in einem Cafe auf dem Dorfplatz von Gressoney La Trinité. Hunger hat keiner so richtig aber trinken wollen wir schon. Die Bedienung schont zum Glück unseren Geldbeutel, denn nach der ersten Runde lässt sie sich nicht mehr blicken. Und das ist, wie sich beim Bezahlen rausstellt, auch ganz gut so gewesen.

Walserweiher Lécko Albezo - Alpenzu Picollo

Alpenzu PicolloAlpenzu Picollo

Am Ortsausgang überqueren wir eine Wiese und folgen einem schmalen Pfad auswärts. Der Weg ist ein bisschen wild und scheint wenig begangen zu werden. Das ändert sich bald und nach einem kurzen Aufstieg folgen wir einem Höhenweg Richtung Gressoney Saint Jean.

Nach gut einer Stunde erreichen wir der Weiher Lécko Albezo (Alpenzu Picollo). Zeit eine kleine Pause zu machen und etwas durch die Siedlung zu streifen. Sie ist noch bewohnt, aber von den Bewohnern ist nichts zu sehen.

Walserweiher Alpenzu Grande

Walserhäuser in Alpenzu GrandeWalserhäuser in Alpenzu Grande

Nach weiteren 40 Minuten haben wir unser heutiges Ziel Alpenzu Grande erreicht.

Strecke Alagna - Alpenzu Grande
über den Passo di Salati
GehzeitenPasso di Salati - Gabietsee: 1:25h
Gabietsee - Gressoney La Trinité: 2:05h
Gressoney La Trinité - Lécko Albezo: 0:55h
Lécko Albezo - Alpenzu Grande: 0:40h
Höhendifferenzauf: 350m, ab: 1320m
Profil
Profil